Dhikr

Unter Dhikr (oder Dhikrullah) versteht man das Gedenken Gottes. Beispiele für Dhikr sind u.A. „Alhamdulillah“, „subhanAllah, „la hawla wa la quwwatta illa billah“ und „Allahu Akbar“. Wichtig hierbei ist, dass dies vom Herzen kommen muss und nicht nur sehr schnell daher geplappert wird. Es wird dabei an die Allmacht Gottes gedacht, man lobt und preist dabei Allah swt.

Dhikr, ist ebenso eine Ibadah (gottesdienstliche Handlung) wie auch die Du’a oder das fünfmalige tägliche rituelle Gebet As-Salah. Wie Allah swt. im Quran sagt, soll man Dhikr viel machen: „Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Gedenkt Allahs mit häufigem Gedenken (Quran: 33:41).“

 

Gewaltige Dhikr:

subhan Allah wa bihamdihi

subhan Allahi-l-‚athim

astaghfirullah wa atubu ilaih

la haula wa la quwatta illa billah

 

Dhikr im Quran:

Im Quran, in der Sure al-Baqara im 152. Vers heißt es: „So gedenkt also Meiner, damit Ich euer gedenke.“ [2:152]

Oder, in der Sure Al-i-Imran im 41. Vers heißt es: „Und gedenke deines Herrn häufig und preise Ihn am Abend und am Morgen.“ [3:41]

und weiter im 191. Vers: „die Allahs gedenken im Stehen und im Sitzen und (Liegen) auf ihren Seiten..“ [3:191]

Außerdem heißt es in Sure al-Rad, Vers: 28: „Es sind jene, die glauben und deren Herzen Trost finden im Gedenken an Allah. Wahrlich, im Gedenken Allahs werden die Herzen ruhig.“[13:28]

Und zu guter letzt heißt es in Sure Al-Ahzab, Vers 35: „.. die Männer, die Allahs häufig gedenken, und die Frauen, die (Allahs häufig) gedenken…“ [33:35] Und wieder ,41,42: „O ihr, die ihr glaubt! Gedenkt Allahs in häufigem Gedenken, und lobpreist Ihn morgens und abends.“ [33:41-42]

Hadithe über Dhikr:

Abu Musa al-Aschari überliefert dass der Prophet (s) sagte: „Der Unterschied zwischen denen die Dhikr machen und denen die kein Dhikr machen, ist wie der Unterschied zwischen einem Lebendigen und einem Toten.“ (Bukhari)

Anas (r) überliefert, dass der Prophet (s) sagte, „Wenn ihr an den Gärten des Paradieses vorbeigeht, bleibt dort stehen.“ Sie fragten: „Ya Rasul-Allah, was sind die Gärten des Paradieses?“ Er sagte: „Die Versammlungen des Dhikr!“ (Tirmidhi)